I_closewindow

Eisprung

In der ersten Hälfte des Zyklus wächst eine Eizelle in einem sog. Follikel im Eierstock heran. Etwa in der Mitte des Zyklus, um den 14. Tag platzt der Follikel und gibt die Eizelle frei. Diese wird vom Eileiter aufgefangen und ist für etwa 12 Stunden befruchtungsfähig, sofern Spermien vorhanden sind.
Das Platzen des Follikels wird als Eisprung bezeichnet. Der Zeitpunkt des Eisprungs kann jedoch einige Tage schwanken und ist nicht gut vorhersehbar.
Der Österreicher Knaus und der Japaner Ogino haben beide in den 30-er Jahren als erste Entdeckt, wann der Eisprung stattfindet und wie man ihn berechnen kann.