Highlights vom 1. März 2010

Heute als Highlight: Nicht ‚Mercedes’ sondern ‚Dana’





Anders als das Auto, das nach der Tochter des Erfinders benannt wurde, tragen die ‚Dana’-Spiralen den Vornamen von Prof. Jiri Sraceks Ehefrau. Der tschechische Gynäkologe entwickelte eine Serie von Spiralen, die bis in die 1980er-Jahre sehr häufig verwendet wurden. http://de.muvs.org/verhuetung/spiralen/dana-cuprum-id1019/

Unser zweites Thema ist heute der Safran. Wer kennt nicht das Kinderlied: Safran macht den Kuchen gelb? Auch für Paella Valencia, eine provencalische Bouillabaisse oder ein Risotto alla Milanese braucht man Safran.
Doch bereits im 'Corpus Hippocraticum' (ca. 400 v. Chr.) wurde Safran auch als Abortivum erwähnt. Ebenso wurde er bei ausbleibender Menstruation oder Kindbettfluss angewendet. Heute können Sie auf http://de.muvs.org/abbruch/pflanzen/safran-id2371/ über den Einsatz von Safran als Medizinpflanze nachlesen.


Besuchen Sie uns auf www.muvs.org oder Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr am Mariahilfer Gürtel 37, 1150 Wien