MUVS-Highlights vom 26. August 2010

Heute: 'Drinbleiben' und 'Sich-Festhalten'





74 clevere kleine Kunstwerke dokumentieren wir in unserem Spiralenpanel, viele weitere unterschiedliche Konstruktionsansätze liegen in unseren Laden: Spiralen, die ihre verhütende Stärke ausspielen können, weil sie die starke Gebärmutter nicht zu Gegenwehr in Form von Krämpfen herausfordern. ‚Drinbleiben’ ist die Devise; in manchen Fällen auch ‚Sich-Festhalten’.

 

Doch die Spirale soll noch mehr können, als zuverlässig zu verhüten: Sie soll die monatlichen Schmerzen und Blutungen reduzieren oder gar nicht erst entstehen zu lassen und durch ihre spezielle Form auch das Einsetzen in die Gebärmutter durch den Arzt erleichtern. Weitere Aufgaben werden erst angedacht oder schon erprobt: Beispielsweise als Depot für lokal wirksame Substanzen. Die Forschung geht weiter: http://de.muvs.org/verhuetung/spiralen/verhuetungsspirale-id2771/.

 

Altes Verhütungswissen zusammenzutragen und zu überprüfen, hat sich die Diplomchemikerin Birgit Seyr zur Aufgabe gemacht. In ihrem Buch ‚Mit Pflanzen verhüten breitet sie aus und kommentiert detailliert, was sie gefunden hat: Viel wird gemutmaßt, wenig ist überprüfbar und noch weniger ist verlässlich. Der Wirkstoffgehalt von Pflanzen schwankt mit Sonne und Regen, Kälte und Wind und dem Standort sowieso. Was jeder weiß, der selbst ein Kräuterbeet hat: http://de.muvs.org/verhuetung/v-media/mit-pflanzen-verhueten-id2772/

 

Unsere aktuellen Highlights werden wie immer in der rechten Spalte unserer Homepage www.muvs.org ausgespielt

Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch, Mariahilfer Gürtel 37, 1150 Wien

Mittwoch bis Sonntag 14 bis 18 Uhr