Highlights vom 16. Mai 2011

Das Luftschiff des Grafen von Zeppelin regte nicht nur den Frankfurter Fleischermeister Stephan Weiss zu seiner ‚Zeppelinwurst’ an, sondern begeisterte auch den Kondomlieferanten E. Vier & Co aus Dresden.





Co-Branding gibt’s schon lange und mitunter treibt es seltsame Blüten: Das Luftschiff des Grafen von Zeppelin regte nicht nur den Frankfurter Fleischermeister Stephan Weiss zu seiner ‚Zeppelinwurst’ an, sondern begeisterte auch den Kondomlieferanten E. Vier & Co aus Dresden. Nach einer Verkostung der in Frage stehenden Wurst stimmte der Graf der Namensnennung zu. Anders war es bei den Kondomen: Sie durften sich nicht mit dem Namen ‚Zeppelin’ schmücken. Ob der Graf zuvor einen Test unternommen hatte, ist nicht bekannt. Mehr unter http://de.muvs.org/

 

Ein aktuelles Ereignis veranlasst uns zu unserem zweiten ‚Highlight’: Die Seligsprechung von Papst Johannes Paul II, eines vehementen Kämpfers gegen den Schwangerschaftsabbruch. Im Mai 2004 sprach er die italienische Abbruchsverweigerin Gianna Beretta Molla heilig. Lesen Sie die erschreckenden Umstände unter http://de.muvs.org/

 

 

Besuchen Sie das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch, Mariahilfer Gürtel 37, 1150, Mittwoch bis Sonntag 14 bis 18 h, oder täglich ganztägig unsere Homepage de.muvs.org