Highlights vom 14. Juli 2011

Der Jungferntee und das künftige Kind: Was es ist und was es nicht ist.





Ein gutes Mittel gegen Sommerhitze ist bekanntlich Eistee, schwarz oder aus Kräutern. Die Verwendung von Rosmarin, Thymian, Lavendel und Myrte ist sicher verlockend, sollte aber nicht dazu verführen, sich auf den Empfängnisschutz dieses so genannten ‚Jungferntees’ zu verlassen. Lesen Sie das Rezept von 1920 als aktuelles Highlight unter http://de.muvs.org/

 

Greise waren einmal Jugendliche, Jugendliche werden einmal Greise – die Rede ist von Entwicklungsstadien im menschlichen Leben. Befruchtete Eizellen können sich zu Kindern entwickeln, doch bis dahin vergehen im Allgemeinen neun Monate. Begriffsklärungen gibt es im heutigen Highlight unter http://de.muvs.org/

 

 

Besuchen Sie das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch, Mariahilfer Gürtel 37, 1150, Mittwoch bis Sonntag 14 bis 18 h, oder täglich ganztägig unsere Homepage de.muvs.org