NL 2012/05

‚Madame Restell’ – Ein Pharisäer trieb sie in den Tod





Als Empfängnisverhütung ‚obszön’ war

Am 6. Mai 1812 wurde Ann Trow geboren, deren spätere Beurteilung kaum unterschiedlicher ausfallen könnte: Für die einen war sie eine abgrundtief böse Frau ('the wickedest woman in New York'), für die anderen Helferin und Wegbereiterin ('a woman before her time'). Berühmt wurde sie unter ihrem Pseudonym ‚Madame Restell’: Zu einer Zeit, als Verhütung und Schwangerschaftsabbruch verboten waren, verkaufte sie ‚Female Pills’, deren Aufgabe es war, die ‚unterdrückte’ oder ‚blockierte’ Menstruation zu lösen. Die Pillen enthielten vor allem Kräuter und teilweise wohl auch Opium; Anns Bruder Joseph arbeitete als Gehilfe in einer Apotheke und war eine gute Auskunftsquelle. Aus Marketinggründen nahm sie den Namen ‚Madame Restell’ an, womit sie Nähe zu Frankreich suggerierte - dem 'Land der Liebe'.

Seit 1820 war New York die größte Stadt der Vereinigten Staaten und wurde zum wichtigsten Umschlagplatz und bedeutendsten Hafen. Schon um die Mitte des 19. Jahrhunderts war es ein Anziehungspunkt für die Landbevölkerung auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben. Dazu kamen über zwei Millionen Immigranten, vorwiegend aus Irland und Deutschland. Kinder bedeuteten häufig eine Katastrophe – für junge, unerfahrene Mädchen genau so wie für arme Familien.

Für den Fall, dass ihre Pillen nicht zum gewünschten Erfolg führten, bot ‚Madame Restell’ von den 1840ern bis in die 1870er-Jahre daher gemeinsam mit ihrem zweiten Mann Charles Lohmann Abbrüche an – um 20 Dollar für arme Frauen, bis zu 100 Dollar für reiche. Schwangere konnten bis nach der Geburt bei ihr wohnen, um den Augen der Familie und der Mitmenschen zu entgehen; sie trat als Hebamme auf, vermittelte Adoptionen und gab ihr Wissen über Fruchtbarkeit weiter. Dafür verwendete sie etwa das Buch mit dem Endlos-Titel ‚The Married Woman’s Private Medical Companion embracing the treatment of menstruation, or monthly turns, during their stoppage, irregularity, or entire suppression. Pregnancy, and how it may be determined; with the treatment of its various diseases. discover to prevent pregnancy; the great and important necessity where malformation or inability exists to give birth. to prevent miscarriage or abortion. when proper and necessary to effect miscarriage. when attended with entire safety. Causes and moder of cure of barrenness, or sterility.’

Charles Lohmann, ursprünglich Schriftsetzer, nahm den Namen ‚Dr. Mauriceau’ an, mit dem er  an den berühmten Arzt Francois Mauriceau (1637-1709) erinnerte, der als Geburtshelfer am französischen Hof die liegende Geburtshaltung eingeführt hatte.

Die Lohmanns wurden reich und berühmt: Bald zogen sie in ein teures Haus auf der Fifth Avenue und eröffneten Tochterunternehmen in Boston und Philadelphia. Madame Restell war so bekannt, dass der Terminus ‚Restellismus‘ als Synonym für ‚Abbruch‘ galt. Dennoch arbeiteten sie auf gefährlichem Terrain, denn der Abbruch war verboten. Ihr erbitterter Gegenspieler war der amerikanischen Politiker und Moralapostel Anthony Comstock (1844-1915), Sekretär der New Yorker 'Gesellschaft zur Unterdrückung des Lasters'. Er setzte 1873 das 'Comstock Law' durch, das jeden Postversand von "obszöner, unzüchtiger oder wollüstiger Literatur in Form von Büchern, Flugblättern, Bildern, Schriften, Blättern oder anderen Publikationen 'unanständiger Art'" verbot. Nach Comstocks Auffassung stellte Empfängnisverhütung die größte Obszönität dar.

1878 ließ er Madame Restell verhaften – nicht zum ersten Mal; diesmal konnte sie sich aber nicht freikaufen. In der Nacht bevor sie dem Gericht vorgeführt wurde, schnitt sie sich die Kehle durch. Ihr Reichtum wurde auf $500.000-$600.000 geschätzt, was einer heutigen Kaufkraft von $12 - $14,4 Mio. Dollar entspricht. Ihr Grab befindet sich am Sleepy Hollow Friedhof in New York.


Besuchen Sie das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch, Mariahilfer Gürtel 37, 1150, Mittwoch bis Sonntag 14 bis 18 h, oder unsere Homepage de.muvs.org und unsere Facebookseite http://www.facebook.com/eMUVS.