Jürgen Heinrichs

Jürgen Heinrichs

Jürgen Heinrichs

Jürgen Heinrichs, Bevölkerungswissenschafter

 

Geboren 1938 in Düsseldorf, Studium der Philosophie in Tübingen und Hamburg, Promotion 1966. Bis 1968 an der Forschungsstelle der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) unter Carl Friedrich von Weizsäcker tätig, anschließend bis zur Auflösung des Instituts 2005 am Max-Planck-Institut (Starnberg), Forschung zu Internationaler Arbeitsteilung und Umbruch in der Weltwirtschaft. Mitglied des Vorstands des Starnberger Instituts zur Erforschung globaler Entwicklungen und Krisen.

 

1973 bis 1983 Präsident des Pro Familia Bundesverbandes mit den Tätigkeitsschwerpunkten Familienplanung, Sexualpädagogik, Fruchtbarkeit als Menschenrecht, Begründung der Fachzeitschrift Pro Familia Magazin.

 

Seit 1988 Forschung und Publikationen zum Thema unfreiwillige Sterilität und Infertilität, speziell Verhütung von Fruchtbarkeitsstörungen.

 

Zahlreiche Publikationen als Monografien und als Mitautor in Büchern und Zeitschriften