Percy Skuy

Percy Skuy
Percy Skuy, Sammler


Percy Skuy (geb. 17. Februar 1932) stieß 1961 als ausgebildeter Apotheker zum Pharmakonzern Janssen-Ortho, der einen wesentlichen Schwerpunkt auf Produkte für die Familienplanung sowie auf gynäkologischen Arzneimitteln legt. Im Rahmen seiner Laufbahn vom Pharmareferenten bis an die Spitze des Unternehmens (President ab 1973) konnte Percy eine große Sammlung historischer Verhütungsmittel anlegen und in Ontario/Kanada ein eigenes kleines Museum gründen. Sehr bekannt wurden die Broschüren und Plakate dieses Museums, deren erstaunliche Ästhetik und gestalterische Harmonie die ‚unaussprechlichen’ Objekte zum Blickfang machten.

Percy fungierte auch als Vorstandsmitglied und Vorsitzender der kanadischen Pharmavereinigung PMAC, sowie der kanadischen Stiftung für Fortschritte der Pharmazie und des Pharma-Marketing-Clubs von Ontario. Neben seinen Industriefunktionen nahm er weitere Aufgaben im kanadischen Gesundheitswesen wahr und beriet das kanadische Gesundheitsministerium in Fragen der Pharmaforschung.

Vor einigen Jahren gab Percy Skuy seine Sammlung von ca. 700 historischen Verhütungsmitteln an das Dittrick Medical History Center der Case Western Reserve University in Cleveland, Ohio.