2051_00_ma_tabletten Download Picture (JPEG: 2848 x 4256 )

Postinor

Pille danach (Österreichische Packung)

Postinor ist ein Verhütungsmittel für Notfälle nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr. Um die Reifung der Eizelle und den nachfolgenden Eisprung zu verhindern, müssen die Tabletten der ‚Pille danach‘ so schnell wie möglich, aber längstens innerhalb von 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Die ‚Pille danach‘ enthält nur 1 Hormon, ein Gestagen in einer etwas höheren Dosierung und ist sehr gut verträglich.
Sie ist allerdings nicht so sicher wie eine regelmäßige Verhütung und deshalb ‚Notfällen’ vorbehalten.
Sie ersetzt keinesfalls eine übliche Verhütungsmethode und verhindert auch nicht in jedem Fall eine Schwangerschaft.

Da sich Verhütungspannen bekanntlich nicht an Öffnungszeiten von ärztlichen Praxen und Apotheken halten, ist vorausschauendes Handeln sinnvoll. Österreich ist eines der wenigen Länder in Westeuropa, wo frau ein ärztliches Rezept benötigt und die 13 bis 15 Euro selbst bezahlen muss. Deshalb ist es sinnvoll, sich beim nächsten Arztbesuch vorausschauend ein Rezept ausstellen zu lassen und die ‚Pille danach’ auf Vorrat zu kaufen. Damit ist man für mögliche Verhütungspannen vorbereitet und erspart sich viel Aufregung und Stress. Wichtig ist dabei auch, dass die ‚Pille danach’ recht lange hält. Auf dem Überkarton ist ein Ablaufdatum aufgedruckt.

Zwei Tabletten in silberfarbiger Blisterpackung, mit deutscher Beschreibung, Verpackung Karton violett, weiß, rot

Inventarnummer: 2051
Material: Levonorgestrel, Blisterpackung, Papier u. Karton
Objekt in cm: 2,7x6,6x0,3
Datierung: 2002
Erhaltungszustand: sehr gut
Spender: F. Joh. Kwizda Ges.m.b.H.