1570_00_ma_instrumenttif Download Picture (JPEG: 2267 x 3024 )

Anpassungsset mit Uterector

The Bley Corporation, Chicago, Illinois

Schwarze Schachtel enthält Anpassungs-/Einführungsstab aus Metall sowie Ausnehmungen für 8 Pessare. Erhalten sind vier Knopfpessare in unterschiedlichen Größen mit einer ausführlichen Beschreibung.

Das Pessar wurde vom Arzt angepaßt und während oder kurz nach der Menstruation eingesetzt. Alle drei bis vier Monate wurde es vom Arzt entfernt, gereinigt und neuerlich eingesetzt.

Um die Wirkung zu erhöhen, sollte nach jedem Geschlechtsverkehr eine milde Vaginalspülung durchgeführt werden.

Knopf- oder Stiftpessare wurden bis Mitte des 20. Jahrhunderts angewendet in der Vorstellung, sie würden den Muttermund abdichten und das Aufsteigen von Spermien verhindern. Sie waren jedoch nicht nur unsicher und schmerzhaft sondern führten häufig auch zu teils schweren Infektionen mit sogar tödlichem Ausgang, so lange es noch keine Antibiotika zur Behandlung von Entzündungen gab.

Das ausgestellte Modell wurde am 10. Jänner 1950 patentiert und stellt eine Verbesserung von Fred M. Bley's Entwicklung von 1933 dar. Ein vollständiges Exemplar wird im Historical Research Center; University of Arkansas for Medical Sciences aufbewahrt.

Inventarnummer: 1570
Material: Karton, Metall
Objekt in cm: Pessare: 6,2 x 2 x 0,7 Einführstab 26 x 4,7 x 0,7
Datierung: ca. 1950
Erhaltungszustand: Karton etwas abgestoßen und fleckig, Schachtel verzogen, Metallteile in Ordnung, unvollständig