Verhmedia_00_ma_schering

Media

Als sichere und wirksame Verhütungsmittel erfunden waren, wurden sie erst durch die Medien wirklich weit verbreitet. So erfuhren alle von den damals neuen Methoden und der bis heute anhaltende Siegeszug der modernen Verhütung kam ins Rollen.

Wurde Anfang der 1960er Jahre noch heftig diskutiert, ob unverheiratete Frauen von ihrem Arzt die Pille verschrieben bekommen sollten, so sind es heute andere Themen, die die Medien beherrschen.

Oder auch nicht: „Die wenigsten TV-Sendungen machen die Risiken oder die Verantwortung, die Sex mit sich bringen, zum Thema“, sagt die Wissenschafterin Anita Chandra. Die Darstellung von Sex als lustvollem Spaß, bei dem Verhütung keine Rolle spielt, trägt nach Ansicht der Verhaltensforscherin dazu bei, dass Jugendliche frühzeitig und sorglos Geschlechtsverkehr haben.


Quelle: www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/teenager-sex-tv-programm-macht-schwanger_aid_345425.html